Mittwoch, 23. Januar 2013

Postgraduate University Course | Postgradualer Universitätslehrgang

 --> Spiritual Counseling Program in the Globalized Society 
Spirituelle Begleitung in der globalisierten Gesellschaft (MA) 

English below

 


Akademische/r Expert/in, 4 Semester, berufsbegleitend 
Master of Arts, 6 Semester, berufsbegleitend

Beginn: 7. März 2013

Anmeldefrist: 22. Februar 2013 

Downloads:

PDF | Folder in Webqualität
PDF | Folder in Druckqualität 
PDF | Zeitplan
PDF | Präsentation
PDF | Presentation | English version
  

1.
Kurzdarstellung

Die staatliche Donau-Universität Krems startet im März 2013 einen neuen berufsbegleitenden Master-Lehrgang „Spirituelle Begleitung in der globalisierten Gesellschaft“. Er ist der intensiven, wissenschaftlich reflektierten Beschäftigung mit der spirituellen Dimension der Begleitung von Menschen, ihren Grundlagen und Methoden, gewidmet.

Der Lehrgang ist überkonfessionell ausgerichtet: Er vertritt ein Konzept von menschlicher, religiöser und spiritueller Begleitung, das sich der Herausforderung der religiös pluralen und globalisierten Gesellschaft stellt. Der Lehrgang umfasst Grundlagen, Inhalte, Methoden und Lehrende aus unterschiedlichen religiös-spirituellen Traditionen (u.a. Christentum, Buddhismus, Islam, Judentum). Es erfolgt ein Austausch über die spezifischen Zugänge zu spiritueller Begleitung seitens verschiedener Religionsgemeinschaften. 


Der Lehrgang verbindet die theoretische Reflexion zum Thema Spiritualität und spiritueller Begleitung und Vermittlung von Methoden und praktischen Kompetenzen in der spirituellen Begleitung von Menschen – vor allem in Krisensituationen und an Lebensübergängen – mit Elementen der psychotherapeutischen Selbsterfahrung und der Meditation. Er repräsentiert eine innovative Form des Lernens, die diese verschiedenen Dimensionen und Ebenen integriert.

Das Konzept basiert auf der Überzeugung, dass die spirituelle Begleitung nicht allein in hervorgehobenen existenziellen Lebensphasen – wie Krankheit, Trauer und Tod – ansetzt, sondern mitten im Alltag, mitten im Leben erfolgt und gebraucht wird; dass es in unserer säkularen und globalisierten Gesellschaft professionelle BegleiterInnen braucht, die sich trans-konfessionell mit Spiritualität, mit ihrem spirituellen Weg auseinandersetzen und ihre Persönlichkeit, Kenntnisse und Kompetenzen in diesem Bereich theoretisch und praktisch weiter entwickeln.

Eine Zulassung zum Masterlehrgang ohne abgeschlossenes Studium ist möglich:

Die langjährige berufliche, praktische Erfahrung im Bereich der menschlichen Begleitung (z.B. Psychotherapie, Seelsorge, Sozialarbeit) und die langjährige Erfahrung im Bereich Meditation (u.a. Yoga, Zazen, Vipassana, Kontemplation etc.) wird bewusst als Voraussetzung anerkannt und erwünscht. 


Referierende sind:





a.o. Univ.-Prof. Dr. Karl Baier (Religionswissenschaftler und Yogalehrer, Universität Wien)

Dr. Guni Leila-Baxa (Psychotherapeutin, Apsys•Institut, Graz)

PD Dr. Brigitte Enzner-Probst (evangelische Theologin, Expertin für „rituelle Seelsorge“)

Dr. Erhard Weiher (katholischer Theologe, Physiker und Klinikseelsorger, Universitätsklinikum Mainz)

Fred von Allmen (Vipassana-Lehrer, Schweiz)

Dr. Ruthmarijke Smeding (Bildungswerkstatt Trauer erschließen, Würzburg)

Dr. Michael Huppertz (Arzt für Psychotherapie und Psychiatrie, Gießen; Leiter von Kursen im Bereich Achtsamkeitsmeditation)

Tileke Osterloh (buddhistische Meditationslehrerin und Coach, Hamburg)

Mag. Franz P. Redl / Mag. Claudia R. Pichl (Shambala Wilderness Schule, Obritzberg)

Prof. Dr. Traugott Roser (Professor für Spiritual Care, Klinikum der Universität München)

Ass.-Prof. Dr. Tatjana Schnell (Institut für Psychologie, Universität Innsbruck) u.a. 


Mit der überkonfessionellen und berufsbegleitenden Ausrichtung bildet der Masterlehrgang „Spirituelle Begleitung“ ein Pilotprojekt im deutschsprachigen Raum. 

Lehrgangsleitung: 
Mag. Dr. Ernst Fürlinger, Religionswissenschaftler, Leiter des Zentrums Religion und Globalisierung, Donau-Universität Krems, e-mail: ernst.fuerlinger@donau-uni.ac.at 

Anmeldefrist: 22. Februar 2013 

Information und Bewerbung:
Silvia Spielauer
Donau-Universität Krems

Zentrum für Religion und Globalisierung
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30

3500 Krems, Österreich
Tel. +43 (0)2732 893-2417
Fax +43 (0)2732 893-4000
E
-Mail: migration@donau-uni.ac.at

Website: http://www.donau-uni.ac.at/religion/spirituelle-begleitung 

2. Studienprogramm des Lehrgangs mit Abschluss Akademische/r Expert/in

Das Studienprogramm besteht aus drei Modulen und zehn Fächer: 

Modul 1: Persönlichkeitsentwicklung, Selbsterfahrung und Meditation
Selbstreflexion und Selbsterfahrung
Meditation 

Modul 2:  Grundlagen der spirituellen Begleitungspraxis
Spirituelle Begleitung und psychosoziale Interventionen
Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung
Trauerbegleitung und Spiritualität
Praktikum 

Modul 3: Grundlagen der Spiritualitätsforschung und –psychologie
Theorie der Spiritualität und der spirituellen Begleitungsbeziehung
Ritual in der spirituellen Begleitung
Spiritualität und spirituelle Begleitung in den Weltreligionen
Meditation und Gebet in den spirituellen Traditionen und in der spirituellen Begleitung 

Jedes Fach besteht in der Regel aus drei Elementen: (a) vorbereitende Studienliteratur, (b) Präsenzphase und (c) Fachprüfung. Die Präsenzphase umfasst in der Regel drei volle Tage (Donnerstag 9.00 Uhr bis Samstag 17.00 Uhr). Wenn nicht anders angegeben finden die Präsenzphasen an der Donau-Universität Krems statt.

Sommersemester 2013 

7.-9. März 2013
Modul 3, Fach „Theorie der Spiritualität und der spirituellen Begleitungsbeziehung“
(zusätzlich: Einstieg in den Lehrgang und Einführung in die Meditationspraxis)
Referierende: Prof. Karl Baier, Religionswissenschaftler, Universität Wien; Prof. Tatjana Schnell,
Psychologin, Universität Innsbruck; Dr. Erhard Weiher, Theologe und Klinikseelsorger, Universitätsklinikum Mainz

18.-20. April 2013

Ort: „Semriacherhof“, Semriach (Steiermark)
Modul 1, Fach „Selbstreflexion und Selbsterfahrung“
(Biographie und Spiritualität, Reflexion von Motivationen) 
Leitung: Dr. Guni Leila-Baxa, Psychotherapeutin, Graz

20.-22. Juni 2013
Modul 2, Fach „Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung“
(Menschliche Begleitung und Kommunikation; Einführung in die symbolische Kommunikation; fachliche und rechtliche Aspekte) 
Referent: Dr. Erhard Weiher 

3. August, 18.00 Uhr – 6. August 2013, 16.00 Uhr 
Ort: Meditationszentrum “Lichtung”, Rastenberg (Niederösterreich)
Modul 1, Fach „Meditation“
(Grundlagen und Praxis der Achtsamkeitsmeditation)
Leitung: Dr. Michael Huppertz, Arzt für Psychotherapie und Psychiatrie, Gießen; Prof. Karl Baier

Wintersemester 2013/14 


17.-19. Oktober 2013
Modul 3, Fach „Ritual in der spirituellen Begleitung“
Referierende: PD Dr. Brigitte Enzner-Propst, evangelische Theologin, Expertin für „rituelle Seelsorge“, Universität Bern (Schweiz); Prof. Tatjana Schnell

21.-23. November 2013
Modul 2, Fach „Trauerbegleitung und Spiritualität“
(Theorien der Trauer und der Trauerprozesse; Trauer in den Religionen; Praxis der spirituellen Trauerbegleitung und –arbeit) Leitung: Dr. Ruthmarijke Smeding, Bildungswerkstatt Trauer erschließen, Würzburg

24.-26. Jänner 2014
Modul 2, Fach „Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung“
(Vertiefung; Reflexion eigener Fallbeispiele)
Referent: Dr. Erhard Weiher
(spirituelle Anamnese als Grundlage der Planung von „spiritual care“)
Referent: Prof. Dr. Traugott Roser, Professur für Spiritual Care, Klinikum der Universität München

20.-22. Februar 2014

Modul 3, Fach „Spiritualität und spirituelle Begleitung in den Weltreligionen“
ReferentInnen u.a.: Tineke Osterloh, buddhistische Meditationslehrerin, Hamburg

Sommersemester 2014 

13. April, 18.00 Uhr -16. April 2014, 18.00 Uhr Ort: Meditationszentrum „Lichtung“, Rastenberg
Modul 1, Fach „Selbsterfahrung und Meditation“
(Integration und Reflexion des persönlichen und Gruppenprozesses)
Leitung: Dr. Guni Leila-Baxa
(Vertiefung Achtsamkeitsmeditation)
Leitung: Dr. Michael Huppertz

22.-24. Mai 2014

Modul 2, Fach „Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung“
(Reflexion und Austausch praktischer Erfahrungen; Übungspraxis; Vertiefung der Methoden und Praxis der Trauerbegleitung) 
Leitung: Dr. Erhard Weiher, Dr. Ruthmarijke Smeding

12. Juli, 18.00 Uhr – 20. Juli 2014, 12.00 Uhr 
Ort: Thomannbauerhütte, Nationalpark Nockberge (Oberkärnten)
Modul 1, Fach „Selbstreflexion und Selbsterfahrung“
(Wilderness•Retreat/ Vision Quest)
Leitung: Mag. Franz P. Redl; Mag. Claudia R. Pichl, Shambala Wilderness Schule, Obritzberg

Wintersemester 2014/15


Durchführung der Praktika
 

3.-4. Oktober 2014
Modul 2, Fach “Spirituelle Begleitung und psychosoziale Intervention”
Referenten: Prof. Dr. Anton Leitner, Leiter des Departments für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, Donau-Universität Krems; Prim. Dr. Gerd Eichberger, Psychiater, Tiefenpsychologe und Psychotherapeut 

3. Dezember, 19.00 Uhr -7. Dezember 2014 (Abreisetag) Ort: Meditationszentrum Beatenberg, Interlaken (Schweiz)
Modul 3, Fach „Meditation und Gebet in den spirituellen Traditionen und in der spirituellen Begleitung“ (Vipassana-Retreat/ religionswissenschaftliche Aspekte des Themas)
Referenten: Fred von Allmen, Meditationslehrer in der Vipassana-Tradition; Prof. Karl Baier

19.-21. Februar 2015

Modul 2, Fach „Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung“
(Präsentation und Reflexion der Praktika)
Referent: Dr. Erhard Weiher
Modul 1, Fach „Selbstreflexion und Selbsterfahrung“
(Reflexion des persönlichen Entwicklungsprozesses, Abschluss des viersemestrigen Lehrgangs)
Leitung: Dr. Guni Leila-Baxa

3. Studienprogramm des Lehrgangs mit Abschluss „Master of Arts“ (MA) 


Zusätzliches Modul 4 „Hauptthemen der spirituellen Begleitung“ mit vier Fächer: 

Lebensübergänge und spirituelle Krisen 
Spirituelle Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden 
Spirituelle Begleitung und Trauerarbeit 
Reflexion und Praxis spiritueller Begleitung 
Masterthesis 

Sommersemester 2015 

März 2015
Modul 4, Fach „Lebensübergänge und spirituelle Krisen“
(psychologische und psychotherapeutische Perspektiven; Ritual in der Begleitung von Lebensübergängen und –krisen) Referierende: Dr. Geseko von Lüpke, Autor und Visionssucheleiter, Olching (Deutschland); Prof. Dr. Alfons Reiter, Fachbereich Psychologie, Universität Salzburg

Mai 2015
Modul 4, Fach „Spirituelle Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden“
(buddhistische und christliche Perspektiven)

Juli 2015
Modul 4, Fach „Spirituelle Begleitung und Trauerarbeit“
Leitung: Dr. Ruthmarijke Smeding

Wintersemester 2015/16

Oktober 2015
Modul 4, Fach „Reflexion und Praxis spiritueller Begleitung“
(Reflexion und Austausch praktischer Erfahrungen; Übungspraxis und Supervision) Leitung: Dr. Erhard Weiher

Masterthesis 


Jänner 2016
Abschluss des Masterlehrgangs; Präsentation der Masterthesen



||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||





 

Zeitplan

Lehrgang Spirituelle Begleitung, Akademische/r Experte/in 


4 Semester 


1. Theorie der Spiritualität und der spirituellen Begleitungsbeziehung
07. – 09. März 2013 


2. Selbstreflexion und Selbsterfahrung
18. – 20. April 2013 


3. Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung
20. – 22. Juni 2013


4. Meditation
03. – 06. August 2013


5. Ritual in der spirituellen Begleitung
17. – 19. Oktober 2013


6. Trauerbegleitung und Spiritualität
21. – 23. November 2013


7. Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung
24. – 26. Jänner 2014


8. Spirituelle Begleitung in den Weltreligionen
20. – 22. Februar 2014


9. Selbsterfahrung und Meditation
14. – 16. April 2014


10. Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung
22. – 24. Mai 2014


11. Selbstreflexion und Selbsterfahrung
12.– 14. Juli 2014

12. Wilderness-Retreat (Vision-Quest)
12.– 20. Juli 2014

13. Spirituelle Begleitung und psychosoziale Intervention 

03. – 04. Oktober 2014

14. Meditation und Gebet in den spirituellen Traditionen und in der spirituellen Begleitung
03. – 07.Dezember 2014

15. Methoden und Praxis der spirituellen Begleitung/Selbstreflexion und Selbsterfahrung
19. – 21. Februar 2015
 



||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

 
Sprache
Deutschund fallweise Englisch

Veranstaltungsort

Donau-Universität Krems sowie Seminarzentren

Start

7. März 2013

Abschluss

Akademische/r Experte/in (AE)
Master of Arts (MA)


Dauer und ECTS-Punkte

4 Semester berufsbegleitend, 60 ECTS (AE)
6 Semester berufsbegleitend, 90 ECTS (MA)


Teilnahmegebühr
EUR 7.900,- (AE)
EUR 11.900,- (MA)


Teilzahlung möglich.


 

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


-->
MA-Program
Spiritual Counseling Program in the Globalized Society

Academic Expert - 4 semesters, continuing professional development
Master of Art - 6 semesters, continuing professional development
Danube-University Krems, University for postgraduate studies, AUSTRIA
Non - Denominational Continuing Education Program

In the past decades Europe has undergone societal changes and religious transformations through globalization, migration and new spiritual movements. The new non-denominational MA focuses on enhancing spiritual awareness. It offers a systematic, continuing professional education for people employed full-time who are interested in the human, religious and spiritual counseling in the fields of medicine, health care, hospice (including palliative care), ministering, in various religious traditions, psycho-therapy, geriatric and social work, with an emphasis on cultural and religious diversity and a changing spiritual culture awareness.
MODULES
Academic Expert

Module 1

Personality development, self-actualization and meditation

- self-reflection and exploration
- meditation

Module 2

Foundations of spiritual counseling
- spiritual counseling and social and psychological approach to intervention
- theory and practice of spiritual counseling
- spiritual foundations of grief and bereavement counseling
- internship

Module 3

Research driven approach to spirituality and psychology

- concepts of spirituality and spiritual counseling
- use of rituals in spiritual counseling
- spirituality and spiritual counseling within the world religions
- role of meditation and prayer within spiritual traditions
MASTER OF ARTS (M.A.)

Module 4

Main components of spiritual counseling

- managing transitions in life and spiritual crisis
- spiritual counseling and caring for the terminally ill and dying
- spiritual counseling and grieving
- self-reflecting integration into spiritual counseling practice
- research driven approach
- Master's thesis
Learning Goals
-Transmission of professional expertise, knowledge and competencies in spiritual counseling, especially with people facing crises and life transitions, during grief and sorrow, and for those gravely ill and dying.
-Ability to practice essential methods, remain centered and apply principles of spiritual care, including empathy and presence in verbal communication, and non-verbal (i.e. symbolic) communication techniques, and use of rituals.
-Ability to convey the foundation of select spiritual and religious traditions i.e. Christianity, Buddhism, Islam and other traditions - and approaches to spiritual counseling.
- Positive enhancement of self-knowledge and meditation practices.
Admission requirements
Academic Expert
- continuing professional education in one of the following fields: medicine, health care, palliative care; ministry and theology within various religious and spiritual groups, psycho-therapy, psychology, psychiatry; geriatric and social work; life and social consulting; business consulting, business development and leadership.
- a minimum of four years professional experience in the respective fields.
Master of Arts
- college/university degree (at least a Bachelor’s) and four years professional activity or
- equivalent qualifications with completed college/university education (or qualification to study these courses), extensive professional development and continuing education and a minimum of four years professional experience in the above mentioned fields.
- without college or university degree, a minimum of eight years qualified work experience in the above mentioned fields.

Language
German and possibly  English
Location
Danube University Krems and Seminar centers
Beginning
March 7, 2013
Degree
Academic Expert (certificate) (AE)
Master of Arts (MA)
Duration and ECTS-points
4 semesters for full-time employees 60 ECTS (AE)
6 semesters for full-time employees 90 ECTS (MA)