Dienstag, 4. März 2014

Education | Bildung: 6. Summer School der Donau‐Universität Krems Department für Migration und Globalisierung

Gmunden at Lake Traunsee | Upper Austria | Gmunden am Traunsee | Oberösterreich
Danube University Krems | Donau-Universität Krems

Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis 28.07. bis 01.08.2014 | Gmunden / Schloss Ort


Fotoquelle: Österreich Werbung / Himsl | http://austria-forum.org/attach/Wissenssammlungen/Bildlexikon_%C3%96sterreich/Orte_in_Ober%C3%B6sterreich/Gmunden/Gmunden_-_Schloss_Ort_4/dkaiser_gmunden_29708.jpg
 
Das Dialogforum widmet sich bereits zum sechsten Mal den Zukunftsfragen der Migration und Integration und den gegenwärtigen Herausforderungen. Es schafft Raum für einen gemeinsamen Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis. ExpertInnen und PraktikerInnen aus dem Migrations- und Integrationsbereich sind eingeladen, ihre Sichtweisen auszutauschen und zur Diskussion zu stellen.

Programm


Montag 28. Juli 2014: 
„Generation Netzwerk“

Auswirkung auf Bildungs- und Berufsentscheidungen 


Dienstag 29. Juli
 2014: Die Arbeitsmobilität innerhalb Europas
Wer profitiert wirklich? 


Mittwoch 30. Juli
 2014: Migrationspolitik und institutionelle Strukturen


Donnerstag  31. Juli
 2014: Good Practice & Innovations in der Integrationsarbeit 
                                           in den Bundesländern


Freitag 1. August
 2014: „Migration Studies“ - PhD-Workshop

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Tagungsgebühr (inklusive Tagungsunterlagen)::

Wochenkarte: € 120.- / Tageskarte: € 50.-

PhD-Workshop „Migration Studies“ am 1. August 2014
Im Rahmen des heuer zum 6. Mal stattfindenden „Dialogforum - Summer School“ in Gmunden veranstaltet das Department für Migration und Globalisierung einen eintägigen PhD-Workshop zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Migrations- und Integrationsforschung. Der Workshop versteht sich als Forum für interdisziplinären Austausch, für Anregungen und Kritik sowie zur Vernetzung von Nachwuchswissenschafterinnen und -wissenschafter und richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden, die eine Fragestellung mit migrations-wissenschaftlicher Relevanz bearbeiten. Der Workshop hat primär die Präsentation und Diskussion der eingereichten Papers zum Gegenstand. Jedes Paper wird von einem/einer erfahrenen Wissenschafter/in kommentiert.

Ausschreibungen
Auch diesjährig gibt es vier Calls. Wir laden alle Interessierten ein, Vorschläge im Rahmen der Tagungsthemen des Dialogforum 2014 einzureichen:

Call for Good Practice Examples


Dieser Call richtet sich insbesondere an NGOs, die erfolgreiche Projekte in der Integrationsarbeit umgesetzt haben. Die Good Practice Beispiele können von den Call-GewinnerInnen im Rahmen des Dialogforums präsentiert und zur Diskussion gestellt werden.
Einreichungen bis 13. Juni an lydia.roessl@donau-uni.ac.at

Call for Innovations


Alle Interessierten mit zukunftsweisenden Ideen und neuen Perspektiven auf Migration und Integration, ob in Forschung oder Praxis, sind herzlich dazu eingeladen hier einzureichen!
Einreichungen bis 13. Juni an lydia.roessl@donau-uni.ac.at

Teilnahmestipendium
Dieser Call steht allen Personen in der Integrationsarbeit offen.
Einreichungen bis 13. Juni an lydia.roessl@donau-uni.ac.at

Call for Papers (PhD-Workshop)


Wir laden Doktorandinnen und Doktoranden ein, basierend auf ihrer Dissertation Vorschläge für ein Paper für den PhD-Workshop „Migration Studies“ einzureichen.
Einreichung von Abstracts bis 7. April an isabella.skrivanek@donau-uni.ac.at

Programm 2014 | pdf, 311 KB


Anmeldung zur Teilnahme

Ausschreibungen 2014

Programm 2014 | pdf, 311 KB


Call for Good Practice Examples 2014 | pdf, 98 KB


Call for Innovations 2014 | pdf, 98 KB


Teilnahmestipendium 2014 | pdf, 98 KB
 

Call for Papers | pdf, 155 KB
 

Einladung | pdf, 85 KB
 

Calls | pdf, 68 KB

Website des Dialogforums 

Stadt Gmunden 
Hotels und Unterkünfte
 






||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Programm
Blog-Update vom 01.07.2014

6. Dialogforum der Donau‐Universität Krems Department für Migration und Globalisierung | Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis
 

28. Juli – 1. August 2014 in Gmunden / Seeschloss Ort
 

Unter dem Ehrenschutz von Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres Sebastian Kurz

Willkommen beim Dialogforum!

Das Dialogforum in Gmunden ist eine wesentliche Plattform des Austausches für Personen aus der
Wissenschaft, der öffentlichen Verwaltung und der Zivilgesellschaft zu aktueller Forschung und der
praktischen Arbeit im Migrations‐ und Integrationsbereich.

Das „Dialogforum“ gibt es bereits seit 6 Jahren, diese Konstanz wurde Dank der Unterstützung durch die
EU, den Bund (BMEIA, BM.I, BMBF), der Stadt Gmunden und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern
ermöglicht. Dadurch können wir ein hochwertiges wissenschaftlich ausgerichtetes Programm anbieten,
das von einem sozialen Rahmenprogramm zur Förderung der Vernetzung der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer und ihrer Institutionen abgerundet wird. Das heurige Programm ist von einer besonderen
Vielfalt geprägt: Sowohl was die Auswahl der Themen als auch die Einbringung unterschiedlicher
Perspektiven betrifft.

Den Einstieg der fünftägigen Veranstaltung bildet das Thema „Generation Netzwerk“ und die Bedeutung
von Netzwerken auf Bildungs‐ und Berufsentscheidungen. Bei einem gemeinsamen Abendessen können
sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend kennenlernen. Der Dienstag konzentriert sich auf
den europäischen Arbeitsmarkt: Dabei behandeln Expertinnen und Experten die kritische Frage „Die
Arbeitsmobilität innerhalb Europas: Wer profitiert wirklich?“, während am Mittwoch das Thema
„Migrationspolitik und institutionelle Strukturen“ in den Fokus rückt.

Der Donnerstag widmet sich der Integrationsarbeit in den Bundesländern. Nach mehreren Impulsen zu
dem Thema „Migration und regionaler Raum“ wird die Open Space Konferenz zu „Good Practice und
Innovations in der Integrationsarbeit in den Bundesländern“ von Mag. Friedrich Altenburg (Donau‐
Universität Krems) eröffnet und moderiert.

Am letzten Tag steht die Arbeit und Vernetzung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und
–wissenschaftlern im Vordergrund: Dissertationen, die eine Fragestellung mit migrationswissenschaftlicher
Relevanz bearbeiten, werden im Rahmen des PhD Workshops „Migration Studies“ präsentiert und zur
Diskussion gestellt.

Wir freuen uns, Sie beim Dialogforum 2014 zu begrüßen!

Programmänderungen vorbehalten

Wir bedanken uns bei der Stadt Gmunden für den freundlichen Empfang, die personelle Unterstützung,
die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten im Seeschloss und die Kaffeejause. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.


||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Montag, 28.7.2014

Eröffnung


9.15 – 9.30 Begrüßung
Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)
Videobotschaft vom Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres Sebastian Kurz
„Generation Netzwerk“: Auswirkungen auf Bildungs‐ und Berufsentscheidungen


9.30 – 09.45 Einleitung und Moderation
Thomas Pfeffer (Donau‐Universität Krems)


09.45 – 10.30 Big Data und Netzwerkethik
Andrej Zwitter (Universität Groningen)


10.30 – 11.00 Kaffeepause


11.00 – 11.45 Einfluss sozialer Netzwerke auf Bildungs‐ und Berufsentscheidungen
Gudrun Biffl und Manfred Zentner (Donau‐Universität Krems)


12.00 – 12.45 Podiumsdiskussion „Bildungs‐ und Berufsentscheidungen Jugendlicher mit
Migrationshintergrund“
Moderation: Manfred Zentner (Donau‐Universität Krems)
DiskutantInnen: Marlene Lentner (Institut für Berufs‐ und Erwachsenenbildungsforschung)
Andrej Zwitter (Universität Groningen)
Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)
Peter Parycek (Donau‐Universität Krems)
Beate Ginzel (Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung Stadt Leipzig)
Teresa Stumpf (Universität Hamburg)


12.45 – 14.15 Mittagspause
Diskussionen


14.15 – 15.30 Diskussion 1 „Digitale Netzwerkgesellschaft“: Konsequenzen für Inhalt und Form von Bildungsangeboten
Moderation: Thomas Pfeffer (Donau‐Universität Krems)


14.15 – 15.30 Diskussion 2 „Generation Netzwerk am Weg in den Arbeitsmarkt“
Moderation: Manfred Zentner (Donau‐Universität Krems)
Input: Isabella Skrivanek (Donau‐Universität Krems)


15:30 – 16:00 Kaffeepause


16:00 – 17:00 Fortsetzung Diskussion 1


16:00 ‐ 17:00 Fortsetzung Diskussion 2


17.00 – 17.30 Abschließendes Resumée, Diskussion und Feedback


19.00 Gemeinsames Abendessen im Wiener Café


Bei einem gemeinsamen Abendessen erhalten TeilnehmerInnen und ReferentInnen die Gelegenheit, sich weiterführend auszutauschen und an Diskussionen und Gesprächen des Tages in einer angenehmen Atmosphäre anzuschließen. Wir freuen uns, Sie zu diesem Essen und nicht alkoholischen Getränken einladen zu dürfen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend! 


||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

 
Dienstag, 29.7.2014

Die Arbeitsmobilität innerhalb Europas: Wer profitiert wirklich?


9.15 – 9.30 Einleitung und Moderation
Katerina Kratzmann (International Organization for Migration)


9.30 – 10.15 Arbeitsmobilität innerhalb Europas: Grenzen und Effekte
Thomas Liebig (OECD)


10.15 – 11.00 Wer wandert innerhalb Europas und wer profitiert davon?
Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)


11.00 – 11.30 Kaffeepause


11.30 – 12.15 EU‐Osterweiterung und Arbeitsmobilität: Neue Herausforderungen für Gewerkschaften
Torben Krings (Johannes Kepler Universität Linz)


12.15 – 12.30 Diskussion


12.30 – 14.00 Mittagspause
Interaktive Maßnahmen


14.00 – 16.00 Speed Networking inkl. Kaffeepause
Moderation: Lydia Rössl und Sandra Stattmann (Donau‐Universität Krems)


16.00 – 16.30 Abschließendes Resumée, Diskussion und Feedback


16.30 Gemeinsamer Besuch K‐Hof Kammerhof Museen Gmunden



||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


Mittwoch, 30.7.2014

Migrationspolitik und institutionelle Strukturen

9.15 – 9.30 Einleitung und Moderation
Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)

9.30 – 10.15 „Europäische Migrationspolitik Post‐Stockholm: Die zukünftige Ausrichtung der
Generaldirektion Inneres“
Katerina Kratzmann (International Organization for Migration)

10.15 – 11.00 "Die EU Migrationspolitik: Wie 'gemeinsam' ist das Gemeinsame Asylsystem? Wie 'smart'
sind die Smart borders?"
Petra Bendel (Friedrich‐Alexander‐Universität Erlangen‐Nürnberg)

11.00 – 11.30 Kaffeepause

11.30 – 12.30 Podiumsdiskussion „Wohin geht die europäische Migrationspolitik?“
Moderation: Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)
DiskutantInnen: Petra Bendel (Friedrich‐Alexander‐Universität Erlangen‐Nürnberg)
Katerina Kratzmann (International Organization for Migration)
Dietmar Hudsky (BM.I/Gruppe III/B)
Hermann Deutsch (BMASK/Abteilung 7)

12.30 – 14.00 Mittagspause
Workshops

14.00 – 15.30 Workshop 1 Welche Schwerpunkte sollte eine zukünftige Migrationspolitik haben?
Katerina Kratzmann (International Organization for Migration)

14.00 – 15.30 Workshop 2 Europäische Migrationspolitik: Bestandsaufnahme und Trends
Petra Bendel (Friedrich‐Alexander‐Universität Erlangen‐Nürnberg)

15:30 – 16:00 Kaffeepause

16:00 – 17:00 Fortsetzung Workshop 1

16:00 ‐ 17:00 Fortsetzung Workshop 2

17.00 – 17.30 Abschließendes Resumée, Diskussion und Feedback

18:00 Empfang im Rathaus Gmunden


||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


Donnerstag, 31.7.2014

Good Practice und Innovations in der Integrationsarbeit in den Bundesländern

9.15 – 9.30 Einleitung und Moderation
Friedrich Altenburg (Donau‐Universität Krems)

9.30 – 10.30 Partizipation im (sozialen) Raum ‐ Impulse zum Thema Migration und regionaler Raum

Grenzen und Herausforderungen bei Beteiligungsprozessen von MigrantInnen
Oliver Frey (Technische Universität Wien)

Migration und regionaler Raum aus historischer Perspektive am Beispiel des
Industrieviertels
Sylvia Hahn (Universität Salzburg)

Demographische Herausforderungen für das Regionalmanagement
Peter Huber (WIFO)

Entwicklung der Integrationsarbeit in Land und Bund
Alina Schmidt (BMEIA)

10.45 – 11.00 Diskussion

11.00 – 11.30 Kaffeepause

11.30 – 12.30 Beginn Open Space Konferenz
Moderation: Friedrich Altenburg (Donau‐Universität Krems)

12.30 – 14.00 Mittagspause

14.00 – 15.30 Open Space Konferenz

15.30 – 16.30 Abschließendes Resumée, Diskussion und Feedback
Abend zur freien Verfügung (Hinweis auf Gmundner Festwochenprogramm)


||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


Freitag, 1.8.2014

Migration Studies – PhD Workshop*

9.00 – 9.15 Begrüßung
Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)

9.15 – 9.30 Einleitung und Moderation
Isabella Skrivanek (Donau‐Universität Krems)

9.30 – 11.00 Parallele Streams

Stream 1: Alltag im Kontext
migrationsrechtlicher Bestimmungen

Moderation: Anna Faustmann

Petra Wimmer: Handlungsstrategien binationaler,
unverheirateter Paare in Zusammenhang mit
fremdenrechtlichen Bestimmungen und
Migrationspolitiken in Österreich
Kommentar: Sylvia Hahn (Universität Salzburg)

Aleksandra Vedernjak‐Barsegiani: "Mama, komm auf
Skype!" Praktiken von Transmigrant_innen im Kontext
intersektioneller Gewalt und Handlungsfähigkeit von
Georgien bis Österreich
Kommentar: Peter Parycek (Donau‐Universität Krems)


Stream 2: Gestaltung der Teilhabemöglichkeiten
von MigrantInnen in Österreich // Werte in der
Wissenschaft: Verortung der Migrationsforschung(en)

Moderation: Isabella Skrivanek

Daniel Furxer: Politische Beteiligung von migrantischen
Betriebsräten und migrantischen Kammerräten in der
Arbeiterkammer Vorarlberg. Politische Partizipation,
Etablierungsprozese und soziale Teilhabe
Kommentar: Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)

Mishela Ivanova: Wer spricht zu wem in der
Migrationsforschung?
Ausführungen über implizierte Adressierungen und
Anrufungen in der Migrationsforschung
Kommentar: Thomas Pfeffer (Donau‐Universität Krems)

11.00 – 11.30 Kaffeepause

11.30 – 13.00 Parallele Streams

Stream 3: Künstlerische Inszenierungen von
MigrantInnen // Gestaltung der Teilhabe
möglichkeiten von MigrantInnen in Österreich

Moderation: Isabella Skrivanek

Julia Allerstorfer: Migration und visuelle Stereotypen:
Selbst‐ und Fremdbild, Rollenspiel und Maskerade im
Werk des iranisch‐deutschen Künstlers Shahram
Entekhabi

Kommentar: Ernst Fürlinger (Donau‐Universität Krems)
Marika Gruber: Potentiale und Gestaltungsperspektiven
ländlicher Gemeinden für die langfristige Integration von
Zuwanderinnen und Zuwandern
Kommentar: Peter Parycek (Donau‐Universität Krems)

Stream 4: Migrationssysteme im Vergleich

Moderation: Anna Faustmann

Annette Hilscher: Französische und deutsche
Antidiskriminierungspolitik ‐ Unsichtbarkeit schwarzer
Menschen
Kommentar: Gudrun Biffl (Donau‐Universität Krems)
Carola Vogel: Wie erfolgreich ist die spanischmarokkanische
Kooperation im Bereich Migration und
Grenzschutz? Eine Analyse der externen Dimension der
europäischen Migrationspolitik am Beispiel Marokko –
Spanien
Kommentar: Sylvia Hahn (Universität Salzburg)

13.00 Abschließendes Resumée

13.30‐15.00 Optional: Tagungsausklang bei gemeinsamem Mittagessen
Wiener Café, Sparkassegasse 1, 4810 Gmunden

* Der PhD‐Workshop reiht sich in die Grundphilospophie des Dialogforums, des Dialogs zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis, ein und steht auch im Zusammenhang mit der Entwicklung eines PhD‐Programms „Migration Studies“ an der Donau‐Universität Krems. Der Workshop versteht sich als Forum des Austauschs zwischen jungen und erfahrenen Wissenschafter/innen sowie Praktiker/innen im Migrations‐ und Integrationsbereich. Doktorandinnen und Doktoranden präsentieren basierend auf ihrer Dissertation ein Paper, das dann von einem/einer erfahrenen Wissenschafter/in kommentiert wird. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur allgemeinen Diskussion der präsentierten Inhalte. Der Workshop steht allen an den Themen Interessierten offen, die Anmeldung ist erforderlich.


||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


Lehrgänge des Departments Migration und Globalisierung

Migrationsmanagement / Migration Studies
www.donau‐uni.ac.at/mig/migstudies

Migration und Gesundheit
www.donau‐uni.ac.at/mig/gesundheit

Spirituelle Begleitung in der globalisierten Gesellschaft
www.donau‐uni.ac.at/religion/spirituelle‐begleitung


Interkulturelle Kompetenzen
www.donau‐uni.ac.at/interkult

Ab Herbst 2014
Migrationssensibles Wohnmanagement
www.donau‐uni.ac.at/mig/wohnen

Integrative Regionalentwicklung
www.donau‐uni.ac.at/mig/regionalentwicklung


Interkulturelles Management in der Europäischen Union
www.donau‐uni.ac.at/europa‐globalisierung

Strategisches Management in der Europäischen Union
www.donau‐uni.ac.at/europa‐globalisierung

Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen
www.donau‐uni.ac.at/religion/interreligioeser‐dialog

Nähere Informationen zu den Lehrgängen:

Silvia Spielauer
Tel. +43 2732 893‐2417
silvia.spielauer@donau‐uni.ac.at

Anmeldung zum Dialogforum:
Mag. Renate Porstendorfer
Department Migration und Globalisierung
Donau‐Universität Krems
Dr.‐Karl‐Dorrek‐Straße 30, 3500 Krems, Austria
Tel +43 2732 893‐2416 Fax +43 2732 893‐4000
renate.porstendorfer@donau‐uni.ac.at



||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||


Prof. Gudrun Biffl im Interview - 6. Dialogforum 2014
Blog-Update vom 20.07.2014

Im Rahmen des 6. Dialogforums zu Themen der Migration und Integration sprach Frau Prof. Biffl am 4. Juli 2014 mit Daniela Schopf von Radio FRO (Freier Rundfunk Oberösterreich) über die diesjährigen Tagesthemen des Netzwerktreffens.

Das Interview ist unter dem folgenden Link (ab Minute 08:22) nachzuhören.

Quelle: http://www.dialogforum-integration.at/aktuelles/aktuelles-im-detail/article/6-dialogforum-summer-school-2014-anmeldeschluss-am-22-juli-2014.html



||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||